Image
Die Stadt Rheinbach liegt in der Wachstumsregion Köln-Bonn, in unmittelbarer Nähe zur Bundesstadt Bonn. Eingebettet in diese Region, die für eine sehr hohe Lebensqualität, eine Vielfalt an urbanen und ländlichen Qualitäten steht und überregional gut erreichbar ist, zeichnet sich die 28.000-Einwohner-Stadt als attraktive Wohn- und Arbeitsort aus. Bewohner und Besucher schätzen die lebendige Innenstadt, die reizvolle landschaftliche Umgebung und das abwechslungsreiche kulturelle Angebot. Als Hochschulstandort, ausgestattet mit einem Gründer- und Technologiezentrum, bietet Rheinbach die ideale Voraussetzung für die Ansiedlung international tätiger Unternehmen.
Rheinbach hat eine Stadtverwaltung, die kreative Köpfe sucht und fördert. Neu und auch mal anders Denken ist unser Credo. Kurze Entscheidungswege und schnelles Umsetzen kennzeichnen das tägliche Arbeiten.

Bewerben Sie sich jetzt für die Kindertageseinrichtung "Die Schatzinsel" und "Hopsala"

um einen Praxisintegrierten Ausbildungsplatz (PIA) zum/r staatl. anerkannten Erzieher/in (m,w,d) 2023

Die Stadt Rheinbach verfügt über insgesamt 4 eigene Kindertageseinrichtungen mit einer Vielzahl von Betreuungsangeboten. Die Tageseinrichtung "Die Schatzinsel", mit insgesamt 65 Plätzen für Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt, bietet zum nächsten Ausbildungsjahr zwei Ausbildungsstellen als staatlich anerkannte/r Erzieherin/Erzieher in der praxisintegrierten Ausbildungsform (PIA)

Ausbildungsziel:          Berufsabschluss „Staatlich anerkannte Erzieherin/ Staatlich anerkannter Erzieher“
                                       ggf. Fachhochschulreife möglich

Ausbildungsbeginn:    01.08.2023

    Ausbildungsdauer:      3 Jahre

      Voraussetzungen:       Nachweis über die Anmeldung an deiner Fachschule für die Praxisintegrierte Ausbildung zum/zur staatlich                                                anerkannten Erzieherin/Erzieher, bzw die Zusage für einen Schulplatz, sobald diese vorliegt.

                                            In die Fachschulen wird aufgenommen: 
                                            wer den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erreicht hat
                                            • und zusätzlich entweder den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung erreicht hat (Sozialassistent,                                            Kinderpfleger, Sozialassistent mit Schwerpunkt Heilerziehung, etc.)
                                            • eine nichteinschlägige Berufsausbildung und 6 Wochen Praktikum (Vollzeit 240 Stunden bzw. 480 Stunden                                          Teilzeit) zusammenhängend innerhalb eines Jahres in einer sozialpädagogischen Einrichtung nachweist,
                                            Oder
                                            • das Fachabitur mit dem Erwerb beruflicher Kenntnisse in der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule                                                oder Fachoberschule im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen nachweist,
                                            Oder
                                            • das vollständige nicht einschlägige Fachabitur und 6 Wochen Praktikum (Vollzeit 240 Stunden bzw. 480                                            Stunden Teilzeit) zusammenhängend innerhalb eines Jahres in einer sozialpädagogischen Einrichtung                                                      nachweist
                                            Oder
                                            • das Abitur und 6 Wochen Praktikum (Vollzeit 240 Stunden bzw. 480 Stunden Teilzeit) zusammenhängend                                              innerhalb eines Jahres in einer sozialpädagogischen Einrichtung nachweist.
       
                          Bei Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Fachschulen


    Betriebliche (praktische) Ausbildung:

    Während der Ausbildung erfolgt der Einsatz in der Kindertageseinrichtung an 2 bzw. 3 Wochentagen. Dabei wird der Auszubildende (m,w,d) von den Mitarbeitern bei allen anfallenden Arbeiten betreut und begleitet. Erzieher/innen betreuen Kinder, Jugendliche und Menschen mit Behinderungen. Sie fördern ihre sprachliche, motorische, soziale und persönliche Entwicklung analog zu den Bildungsplänen des Landes NRW für Kindertagesstätten. Die Praxisintegrierte Ausbildung (PIA) zur/zum Erzieherin/Erzieher ist ein dualer Ausbildungsgang, der analog zur Ausbildung für Erzieher/innen in Vollzeit die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in sozialpädagogischen Bereichen selbständig und eigenverantwortlich tätig zu sein

    Berufsschule: 

    Der/die Auszubildende/r muss sich im Vorfeld selbst darum kümmern, einen entsprechenden Platz an einer dafür zugelassenen Schule zu bekommt (siehe oben). Meist findet der Berufsbegleitende Unterricht sodann mehrmals wöchentlich statt. Die Unterrichtszeiten unterscheiden sich jedoch je nach Schule. Die betrieblichen Arbeitszeiten richten sich hierbei nach dem Stundenplan der Schule

    Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.


    Bei Rückfragen zum Aufgabengebiet können Sie sich an Frau Cornelia Levermann, Sachgebietsleiterin Kita-Angelegenheiten, Tel.: 02226-917-640, cornelia.levermann@stadt-rheinbach.de, wenden

    Für arbeitsrechtlichen Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes Personal, Tel. 02226/ 917-211, -212 oder -213, gerne zur Verfügung. personalverwaltung@stadt-rheinbach.de 


    Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte mit Ihren kompletten Bewerbungsunterlagen, Kopien der letzten Schulzeugnisse sowie sonstiger Abschlusszeugnisse

    bis zum 31.10.2022 hier über unser Online-Bewerbungsportal!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung